"HAPPY BIRTHDAY": DIE GRIMME GMBH FEIERT IHR 60-JÄHRIGES BESTEHEN 

 

 

Seit ihrer Gründung im Jahr 1955 ist die Grimme GmbH zur festen Grösse in der Möbelindustrie und im Beschlägefachhandel geworden. Sechzig erfolgreiche Jahre geben dieses Jahr Anlass zum Feiern.

 

 

2015 ist Jubiläumsjahr der Grimme GmbH: Das österreichische Familienunternehmen mit Hauptsitz in Guntramsdorf bei Wien feiert 60-jähriges Bestehen. Die Grimme GmbH ist seit zwei Generationen weltweit erfolgreich im Handel von Griffen, Möbel- und Funktionsbeschlägen und ist Zulieferer der Möbel-, Küchen- und Badezimmerindustrie.  Aus dem kleinen Handelsgeschäft von damals ist heute einer der grossen Partner der Möbelindustrie und des internationalen Griffe- und Beschlaghandels geworden.

 

Eine österreichische Erfolgsstory

1955 – es war das Jahr, in dem bei den Bayerischen Motorenwerke die erste Isetta vom Band lief, eine Millionen VW-Käfer breite Bevölkerungsschichten mobil machten, Heinz Erhard die Menschen zum Lachen brachte, Caterina Valente und Evelyn Künneke die Charts stürmten mit Hits wie “Ganz Paris träumt von der Liebe“ oder  „Du bist ein Tiger“.  Mitten in diesen euphorischen Zeiten des Wirtschaftswunders legte der Wiener Johann Grimme ebenso euphorisch und mit viel Pioniergeist und Gespür für Märkte den Grundstein für das Unternehmen, das bis heute - allen Wirtschaftskrisen zum Trotz - national und international erfolgreich ist. Er startete mit einem kleinen Handelsgeschäft und konzentrierte sich zunächst auf den österreichischen Markt. Im Fokus stand der klassische Vertrieb von Möbelbeschlägen.

 

In den Folgejahren wurde das Produktportfolio ständig erweitert, das Lager ausgebaut, neue Kunden, Partner und Märkte kamen hinzu. Die Grimme GmbH ist mittlerweile weit über die Grenzen Österreichs und Europas aktiv, vor allem im asiatischen Raum. Die Hauptmärkte sind Italien und Deutschland, wobei der deutsche Markt nach wie vor der grösste und wichtigste ist. 1998 wurde die Zweigniederlassung Linz-Pasching eröffnet.

 

Heute wird die Firma in zweiter Generation geführt. Hans Grimme hat die Firma seines Vaters durch innovative Erweiterung des Produktportfolios und sein Gespür für Märkte und Menschen auf Erfolgskurs gehalten und wird das Unternehmen eines Tages an seinen Sohn Johannes (dritte Generation) weitergeben. Geht nicht gibt’s nicht für den Vollblutunternehmer Hans Grimme: „Gerade in vermeintlich schlechten Zeiten gibt es immer wieder Chancen. Diese gilt es zu nutzen. Dazu muss man Ruhe bewahren, auch mal unkonventionelle Wege gehen und Stehvermögen zeigen. Das habe ich von meinem Vater gelernt.“


 

© 2017 GRIMME Handelgesellschaft m.b.H.